Pictoplasma Conference Berlin

Hervorgehoben

Berlin Warschauer Brücke

10 Jahre Pictoplasma – Contemporary Character Design and Art. Happy Happy! Kino Babylon: Der Vorhang geht auf und die Lichter dimmen sich ab. Die Lautsprecher spielen die Melodie des Pictoplasma Openers und das Publikum ist in den ersten Sekunden eingenommen von … Weiterlesen

300 MB Müll, Pershings, Punks und Manifeste

Päng! Tätsch! Lampenfieber ist zurück… Punk! ist da…

Begonnen hat alles am Namics.Lab im November 2010 mit einem kleinen Lab Projekt EgoNow welches  sich an einem zweiten Namics.Lab zum iPad Magazin Lampenfieber weiterentwickelte und erfolgreich die Store Charts stürmte. Das Lampenfieber ist erwachsen geworden und wird von zwei Namics Kreativen, einem kreativen C und einigen «verrückten» weitergeführt.

Ein grosses Trara in unseren Köpfen! Dauergrinsen! Da ist sie: Die neue, 2te Ausgabe von Lampenfieber:

Punk!

    

 

Für die zweite Ausgabe konnten wir fantastische Persönlichkeiten überzeugen, ihre Arbeiten zur Verfügung zu stellen. «Punk» zeigt Wahres, Gutes und Schönes von Claude, Oliver Fried, Nina Rosa Jaeschke, Solarixx, Rimel Neffati, TJ Scott, Isaure Anska, Jan Bishop, Billy Plummer, Valeria Vacca, Felippe Souza, Gary Geboy, Q. Sakamaki, Andrew Liles und Frank Maier.

Danke an alle, die daran geglaubt haben! Und an Nina, Oliver, Olaf und Claude für die tollen Texte, Jenny, Karen und Patrick S. fürs Übersetzen. Alain für die Tuschezeichnung, Denis für die Website, Namics für die Unterstützung. Und Alex für die ganz, ganz vielen Stunden neverending publishing in die Adobe Creative Cloud*!

Blixa Bargeld meint: «Das ist schön, das unterstütze ich!». Aber wer zum Teufel ist dieser Blixa? Und was ist eigentlich ein Schrammelvati?
Diese und andere Bedeutsamkeiten gibt es auf App Sore für $ 1.99 zu haben.

 

Lampenfieber erscheint zweimal im Jahr – digital, interaktiv und nachdenklich. iPad only. Die nächste Ausgabe «White – weiss» erscheint im Herbst 2013.

Das Warten ist vorbei, wir freuen uns aufs Rumblöfen und Rausschreien auf Deinen Kanälen. Danke!
*Lampenfieber wird in der Adobe Publishing Suite entwickelt und veröffentlicht.

Viel Spass!

 

 

 

 

análogos – meets digital

oder vom Lab Projekt in den AppStore

Ein kleines «Kunstprojekt» das im AppStore als HD Version und non-retina Version verfügbar ist!

 

Aus einer experimentellen Idee (siehe HirnlegoPost von 5. Dezember 2011 ) ist in einer ersten Phase ein schönes, kleines Polaroid-Buch in Kleinauflage entstanden — leider vergriffen.

Die Leidenschaft für iPad Magazine, führte dazu das Experiment «Eine kleine analoge Fotoarbeit mit einer alten Polaroidkamera in s/w» weiterzutreiben und in ein digitales Spannungsfeld zu übersetzen. Es sollte keine 1:1 Übertragung der Arbeit auf ein neues Medium bedeuten, vielmehr ein Erweitern durch neue Ebenen. In Zusammenarbeit mit Alex hat sich das Analogos Projekt in ein iPad Magazin weiterentwickelt! Alex hat dafür Tonfragmente in wunderschöne Sounds verwandelt und damit dem Experiment eine zusätzliche Ebene gegeben. Die Photografien und Textfragmente sind in sechs Kapitel aufgeteilt die letztendlich im Satz: Amerika… enden.

Das Projekt wurde mit der digital publishing suite im InDesign umgesetzt.

 

«Take a journey through the hallways, walls and gardens of 12th century Fischingen Abbey in Switzerland. Beautifully captured by artist Thea Curtis using a Polaroid SX70 landscape camera equipped with silver shade films by Impossible Projects. Accompanied with text fragments from Lem Dobb’s movie “Kafka” and shrouded in dark drone sounds – let this very special magazine enchant you.»

Page 1 of 212